on

Sechs Schritte zur Schaffung von Omnichannel-Engagement in Ihrem Verband

von | Sep 10, 2022 | Blog

Die Einbindung aktueller und potenzieller Mitglieder ist für Verbände von entscheidender Bedeutung, um ihre Mitgliederzahlen zu halten und zu steigern. Viele Organisationen haben seit 2020 einen Mitgliederrückgang zu verzeichnen – und eine veraltete Engagementstrategie spielt dabei eine wichtige Rolle.

Was ist also die Lösung? Verbände müssen ihre bestehenden und potenziellen Mitglieder über alle Kanäle hinweg ansprechen.

Was ist Omnichannel-Engagement, und warum brauchen Gesellschaften es?

Omnichannel-Engagement bedeutet eine konsistente und personalisierte kanalübergreifende Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe. Zwar nutzen die meisten Organisationen bereits mehrere Kommunikationskanäle mit ihrem Publikum, doch wird jede Kommunikationsplattform oft für ein anderes Ziel eingesetzt. Bei diesem Ansatz fehlt das Bewusstsein für den plattformübergreifenden Weg des Nutzers (so dass es sich eher um eine Multi-Channel-Engagement-Strategieals um eine Omnichannel-Engagement-Strategiehandelt).

Eine Omnichannel-Engagement-Strategie hilft Verbänden, mit ihrem Publikum über alle von ihnen genutzten Plattformen zu kommunizieren, und zwar mit relevanten Botschaften, die auf die jeweilige Phase der Zielgruppe abgestimmt sind und letztlich zusammenwirken, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Das Erlebnis fühlt sich für das Publikum nahtlos an und steigert die Affinität und das Engagement für Ihre Organisation.

Untersuchungen von Google zeigen, dass Omnichannel-Engagement zu einem deutlich höheren lebenslangen Kundenwert führen kann als eigenständige Marketingstrategien.

1. Recherchieren Sie Ihr Publikum

Um ein erfolgreiches Omnichannel-Engagement mit Ihrem Publikum zu erreichen, muss Ihr Verband genau wissen, wen Sie ansprechen wollen. Sammeln Sie Daten über:

  • Die bevorzugten Plattformen Ihrer Zielgruppe
  • Wie sie während bei ihrem Online-Verhalten von einer Plattform zur anderen wechseln
  • Demografische Merkmale des Publikums
  • Interessen des Publikums – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Sektors
  • Was sind ihre Herausforderungen und Ziele?

Wenn Sie über diese Daten verfügen, bevor Sie beginnen, haben Sie eine höhere Chance, Ihr Publikum mit der richtigen Botschaft zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen.

2. Definieren Sie das gemeinsame Ziel der Plattformen

Um sicherzustellen, dass Sie in Ihrer gesamten Kommunikation konsistente Botschaften vermitteln können, müssen Sie als Nächstes das gemeinsame Ziel für alle Plattformen definieren.

Lassen Sie sich nicht verwirren – das Ziel der einzelnen Inhalte muss nicht dasselbe sein (z. B. auf diesen Link klicken, auf diesen Beitrag reagieren, unseren sozialen Medien folgen). Allerdings sollte jede Nachricht während des Prozesses dem Nutzer helfen, dem eigentlichen Ziel näher zu kommen, das er erreichen möchte, z. B. seine Mitgliedschaft zu erneuern oder sich für eine bevorstehende Veranstaltung anzumelden.

Verwandt: Sechs Wege, wie Sie Social Media nutzen können, um die Mitgliederzahl in Verbänden zu erhöhen

3. Segmentieren Sie Ihre Mitglieder für eine bessere Personalisierung

Anhand der Informationen, die Sie bei der Recherche in Schritt eins gefunden haben, sollten Sie in der Lage sein, einige offensichtliche Unterschiede und Ähnlichkeiten in Ihrer Zielgruppe zu erkennen. Es ist wichtig, Ihre Zielgruppe nach ihren Vorlieben zu segmentieren, damit Sie eine personalisierte Kommunikation (siehe Schritt vier) erstellen können, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse eingeht und nicht zu breit gefächert ist, um relevant zu sein.

Wie Sie Ihre Zielgruppe segmentieren, hängt von den Zielen ab, die Sie erreichen wollen. Einige Standard-Segmentierungsoptionen sind:

  • Interessen
  • Demografische Daten
  • Berufliche Eingruppierung, z. B. Erfahrung, Berufsbezeichnung

Idealerweise sollten Sie reaktive Segmente erstellen, die sich je nach Interaktion eines Nutzers mit Ihrer anderen Kommunikation aktualisieren – dies wird Ihnen helfen, Ihre Kommunikation von Multichannel-Engagement zu Omnichannel-Engagement zu machen. So können Sie beispielsweise Nutzer anders ansprechen, sobald sie eine E-Mail öffnen, Ihre Website besuchen oder Ihre Werbung in sozialen Medien sehen.

4. Personalisieren Sie Ihre Botschaften über alle Kanäle hinweg

Sobald Sie Ihre Segmente festgelegt haben, können Sie mit der Erstellung von Inhalten beginnen, die Ihre Botschaft auf höchst relevante und gezielte Weise vermitteln. Wenn Sie sich beispielsweise an junge weibliche Fachkräfte wenden, können Sie Grafiken verwenden, auf denen vor allem Frauen zu sehen sind, und Texte, die sich auf das Vorankommen in der Karriere konzentrieren.

Je nach Phase der Nutzerreise müssen Sie auch Ihre Botschaften anpassen. Wenn Sie zum ersten Mal von Ihrer Marke hören, müssen Sie wahrscheinlich mehr Hintergrundinformationen und Kontext weitergeben als bei einem Nutzer, der schon weiter ist.

Verwandt: Wie Sie Storytelling bei der Vermarktung Ihrer Konferenz einsetzen

5. Eine Gemeinschaft aufbauen

Mund-zu-Mund-Propaganda ist nach wie vor der wichtigste Kanal für die Gewinnung von Verbandsmitgliedern und sollte im Rahmen Ihrer Omnichannel-Engagement-Strategie vorrangig behandelt werden.

Der Aufbau einer Community für Ihre Mitglieder und Unterstützer ist eine der effektivsten Methoden, um ein Omnichannel-Engagement in Ihrem Verband zu schaffen. Das bedeutet, dass die Nachrichten nicht nur von Ihren offiziellen Kommunikationskanälen kommen, sondern auch organisch von Ihren bestehenden Mitgliedern über alle ihre Kommunikationsplattformen generiert werden.

Lesen Sie weiter: Community Building: Die Transformierung der Verbandsmitgliedschaft

6. Testen, lernen und anpassen

Eine Omnichannel-Engagement-Strategie sollte sich mit Ihrem Publikum und den Zielen Ihrer Vereinigung weiterentwickeln. Das bedeutet, dass Sie ständig neue Segmente und Personalisierungen testen, mehr über Ihr Publikum erfahren und Ihre Strategie bei Bedarf anpassen.

Omnichannel-Engagement ist eine 365-Tage-Strategie, die Ihnen dabei helfen kann, Ihre Reichweite beim Publikum zu maximieren, den Bekanntheitsgrad auch außerhalb von Jahreskonferenzen aufrechtzuerhalten und sich als der führende Verband in Ihrem Bereich zu positionieren.

SetzenSie sich mit Congrex Schweiz in Verbindung, um unsere Unterstützung bei der Verwaltung und dem Wachstum Ihres Verbandes zu erhalten.

Congrex Schweiz ist eine international tätige Agentur, die massgeschneiderte Lösungen anbietet. Dies umfasst die gesamte Organisation von Kongressen und Tagungen, einschließlich der Verwaltung von Hotelzimmern und strategischer Beratung. Jährlich organisiert Congrex Schweiz rund 45 Veranstaltungen mit über 73’000 Delegierten. Zu unseren Kunden gehören internationale Verbände, Regierungsorganisationen und Unternehmen.

Mehr News

mprove Membership Acquisition And Retention In Your Association

Kleine Änderungen, die die Mitgliederwerbung und -bindung in Ihrem Verband verbessern können

Anfang des Jahres 2022 veröffentlichte Associations Now einen interessanten Artikel darüber, wie kleine Änderungen an der Mitgliederverwaltung Ihrer Vereinigung die…

What is an Association Management Company (AMC)?

Was ist eine Association Management Company (AMC)?

Eine Association Management Company (AMC) ist ein Unternehmen, das Management und spezialisierte administrative Unterstützung für Berufsverbände und Gesellschaften anbietet, damit…

How To Write A Conference Abstract

Wie man ein Konferenzabstract schreibt

Ein Abstract ist der erste Eindruck, den ein Konferenzveranstalter von Ihnen erhält. Es ist eine Chance für Sie, Ihr Fachwissen…

How Unconscious Bias Can Impact Inclusivity In An Association

Wie sich unbewusste Voreingenommenheit (unconscious bias) auf Inklusivität in einem Verband auswirken kann

Inklusion ist in jeder Organisation unerlässlich. Vor allem aber in medizinischen Fachverbänden, in denen Fachleute aller Erfahrungsstufen, Geschlechter und ethnischen…

Congrex Switzerland

Pin It on Pinterest

Shares